Abfälle oder Wertstoffe mit H

Haushaltsauflösungen

Komplette Haushaltsauflösungen und ganze Haus-, Keller- oder Dachbodenräumungen sind nach § 14 Abs. 4 der Abfallwirtschaftssatzung von einer Sperrmüllabholung ausdrücklich ausgeschlossen. Die Sperrmüllmenge ist vorher auf ein haushaltsübliches Maß zu reduzieren.
Dazu einige Tipps und Hinweise:

Haushaltswaren, Bücher, Dekorationsartikel, Heimtextilien, saubere Kleidung und Schuhe

Spielzeug.jpg

Beschreibung

Gut erhaltene Haushaltswaren, Bücher, Dekorationsartikel, Heimtextilien, saubere Kleidung und Schuhe können an karitativ-gemeinnützige Organisationen, die Gebrauchtwarenhäuser führen, gespendet werden.

 

Entsorgung

Möbel und Einrichtungsgegenstände, gut erhalten

Beschreibung

Desgleichen können besonders gut erhaltene Möbel und Einrichtungsgegenstände als Spende an gemeinnützige Gebrauchtmöbelhäuser, die das Inventar auch abholen und für wenig Geld weiter verkaufen, in Betracht kommen.

 

Entsorgung

Wertstoffe

Beschreibung

Für die Entsorgung von Wertstoffen, vor allem Schrott- und Metallteile, Holz, Elektrogeräte, Kunststoffgegenstände, Teppichböden und Altkleider können und sollen die jeweiligen Sammelcontainer genutzt werden. Defektes Porzellan, Keramik, Steingut, Spiegel und Glas können über den Bauschuttcontainer entsorgt werden.

 

Entsorgung

Entsorgung über die Wertstoffhöfe
Schrott.jpg
E-IT-Geraete.jpg
E-Kleingeräte.jpg
Teppiche.jpg
Kunststoffgegenstände.jpg
Bauschuttcontainer.jpg
TextilienAltkleidercontainer.jpg

Problemabfälle

Umweltbrummi.jpg

Beschreibung

Haushaltsübliche Kleinmengen an Problemabfällen, wie Chemikalien, Schädlingsbekämpfungsmittel, Lösemittel, o.ä.

 

Entsorgung

Abgabe beim Umweltbrummi oder während der Problemabfallannahmezeiten in den Wertstoffhöfen

Unbrauchbare kleine oder zerlegbare Sachen

Restmüllsack.jpg

Unbrauchbare kleine oder zerlegbare Sachen, die in Säcke oder Kisten passen, sind über die Restmülltonne oder über die zugelassenen KUFi-Restmüllsäcke zu entsorgen.

Sperrmüllgegenstände

Sperrmüll.jpg

Beschreibung

Übrig bleiben zum Schluss die typischen Sperrmüllgegenstände, wie Matratzen, Polstermöbel, Kühlschrank oder Gefriertruhe.

 

Entsorgung

Entsorgung über die Sperrmüllabfuhr oder Selbstanlieferung bei der Sortieranlage der AWF nach Anmeldung im KUFi unter Tel. 09232 80515.
AWF.jpg

Darüber hinaus können unsortierte Entrümpelungen, Hausmüll, Kleinteile sowie Bau- und Renovierungsabfall auf eigene Kosten bei der AWF während der Öffnungszeiten angeliefert werden.

Heraklith

Heraklith.jpg

Beschreibung

Holzwolleleichtbauplatten, Handelsname "Heraklith" bestehen aus länglichen Holzfasern, die mit einem Bindemittel (Magnesia, Zement, Gips) verbacken wurden.
Wegen des hohen Holzanteils und der möglichen Auslaugbarkeit sind die Leichtbauplatten für ein Bauschuttrecycling mit dem Ziel eines Einsatzes im Wegebau nicht geeignet.

 

Entsorgung

Kleinmengen können über die Restmülltonne entsorgt werden, Entsorgung von größeren Mengen über die AWF.

Holz

Holz.jpg

Beschreibung

Mit der am 01.03.2003 in Kraft getretenen Verordnung über die Entsorgung von Altholz (AltholzV) sind bundesweit einheitliche ökologische Anforderungen an die Erfassung, die stoffliche und energetische Verwertung sowie an die Beseitigung von schadstoffbelastetem Altholz festgelegt worden. Bei der Erfassung wird Altholz in die vier Belastungskategorien A I bis A IV eingeteilt.


Altholzkategorie  A I
naturbelassenes oder lediglich mechanisch bearbeitetes Altholz, das bei seiner Verwendung nicht mehr als unerheblich mit holzfremden Stoffen verunreinigt wurde, z.B. Möbel aus naturbelassenem Vollholz, Verschnitt, Abschnitte, Späne von naturbelassenem Vollholz, Paletten, Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenkisten
Altholzkategorie A II
verleimtes, gestrichenes, beschichtetes, lackiertes oder anderweitig behandeltes Altholz ohne halogenorganische Verbindungen in der Beschichtung und ohne Holzschutzmittel, Möbel ohne halogenorganische Verbindungen in der Beschichtung, Profilbretter für die Raumausstattung, Deckenpaneelen, Zierbalken, Bretterschalungen aus dem Innenausbau, Spanplatten, Türblätter und Zargen von Innentüren
Altholzkategorie A III 
Altholz mit halogenorganischen Verbindungen in der Beschichtung ohne Holzschutzmittel, z.B. Möbel verleimt, gestrichen, lackiert, beschichtet, Altholz aus Sperrmüll (Mischsortiment)
Altholzkategorie A IV 
mit Holzschutzmitteln behandeltes Altholz, wie Bahnschwellen, Leitungsmasten, Hopfenstangen, Rebpfähle sowie sonstiges Altholz, das aufgrund seiner Schadstoffbelastung nicht den Altholzkategorien A I, A II oder A III zugeordnet werden kann, z.B. imprägnierte Gartenmöbel, Pfosten und Pfähle, Gartenzäune,
Außentüren

 

Entsorgung

Entsorgung der Altholzkategorien A I bis A III in Haushaltsmengen in den Wertstoffhöfen.
Größere Mengen aus Abbrüchen oder gewerbliche Mengen über Entsorgungs- und Verwerterfirmen

zurück zum Abfall-ABC